Kategorien
laufen

Aussortierte Laufschuhe: Altra Escalante

Die Sache mit den Laufschuhen, sie ist nicht leicht. Primär sollen sie natürlich gut passen, sich locker laufen, dabei nicht stören, nerven, drücken oder anderweitig Stress machen. Zusätzlich sollen sie gemeinhin auch noch einigermaßen gut aussehen. Man möchte sie ja gern tragen.

Oder?

Nun. Vor allem das mit der Optik ist so eine Sache. Unsereins zum Beispiel trägt sie wirklich nur zum Laufen. Darum heißen sie schließlich Laufschuhe. Im Alltag haben die hier nichts verloren. Und gelaufen wird hier normalerweise allein im Wald. Who cares about die Optik? Eben. Pfeiff drauf. Man sieht’s den Altra Escalante hier an: schön sind sie nicht. Waren sie auch nicht im Neuzustand.

Es ist egal. Denn: Sie sind der Hammer! Gerade für Menschen, die eher auf breitem Fuß leben, sind diese Schuhe total super. Herrlich breit, da drückt nichts. Außerdem angenehm neutral. Diese Schuhe versuchen erst gar nicht, großartig zu stützen, zu polstern, zu führen, den Fuß irgendwohin zu rücken. Machen sie alles nicht. Auf der anderen Seite sind sie auch nicht gar so arg minimalistisch, dass gleich jedes Staubkorn auf dem Weg sich bis tief in den Fuß drückt. Eine perfekte Balance. Was natürlich sehr, sehr subjektiv ist. Hier passt das super.

Das ist momentan der Lieblingslaufschuh des Hauses! Also: war es. (Da wir hier unter uns sind, verrate ich ganz leise, dass es noch ein zweites Exemplar davon gibt.)

Echt keine Polsterung?

Auf jeden Fall haben sie recht wenig davon. Die Sohle hier im Bild ist natürlich ein wenig abgelaufen:

Aber auch im Neuzustand bot sie gar nicht so viel mehr Profil. Für Flachlandwaldläufer ist das goldrichtig so. Da braucht es keine große Federung, da braucht es keine dicken Noppen oder ähnliches, zwischen denen sich eh nur Steine, Laub und Tannenzapfen festsetzen würden. Da braucht es etwas Sohle unterm Fuß. Und die gibt’s hier.

Ähnlich sieht es mit den Seiten aus. Da ist Stoff, klar. Aber keine dicken Schaumgelage, die eh nur stören. Wundervoll.

Warum machen sie schlapp?

Nach 1.423 Kilometern reißt bei beiden Schuhen an der Außenseite der Stoff:

Das ist eine solide Bilanz. Die gern empfohlenen 600 – 800 Kilometern, nach denen man seine Treter angeblich auswechseln soll, haben sich eh nur irgendwelche Hersteller ausgedacht, die gern mehr verkaufen möchten. Das sei ihnen gegönnt. Schuhe dürfen trotzdem eine vierstellige Kilometerbilanz schaffen. Also wirklich.

Insgesamt so?

Was soll ich sagen? Außer: Altra? Gerne wieder.