Der Podcast verrät: Hier gibt’s jetzt auch das erste Hörbuch

Jetzt wird es endlich Zeit, mal gnadenlos ehrlich zu sein. Geschwindelt wird hier natürlich auch sonst nicht. Aber vielleicht bleibt ja das eine oder andere Detail elegant unter dem Teppich. Wer weiß das schon? Kann ja alles sein.

Aber ein Geheimnis lüften wir ruhig: Ich rede gern und das sogar dann, wenn ein Mikrofon vorhanden ist. So, jetzt ist es raus. Aufmerksame Beobachter haben sich so etwas spätestens seit der Eröffnung des Podcasts hier im Haus möglicherweise gedacht. Und das gute Stück ist mittlerweile auch schon in die Jahre gekommen.

So geheim war das also gar nicht? Na gut, dann schiebe ich noch etwas hinterher: Vorlesen ist auch toll! Mache ich super gern. Viel zu selten findet sich leider ein adäquates Publikum dafür. Zum Glück gehören seit einer Weile Kinder mit zur Familie. Die sind so gut erzogen, dass sie allabendlich ihre Großzügigkeit und Toleranz zeigen, indem sie mir geduldig zuhören.

Und jetzt – brandneu! – gibt es noch eine weitere feine Gelegenheit: das erste Hörbuch des Hauses ist da. »Spannung & Suspense« heißt es, Stephan Waldscheidt hat’s geschrieben, ich durfte lesen.

In der aktuellen Folge des Büchergefahr-Podcasts stelle ich es kurz vor. Man kann mir also dabei zuhören, wie ich darüber rede, wie man mir zuhören kann. Faszinierend, oder? Nun, zum größeren Teil geht es zum Glück auch noch ein wenig um andere Themen.

Das empfehle ich natürlich sehr. Knapp über 17 Minuten dauert es und gleich hier nebenan ist die Folge zu finden, das Hörbuch nur einen Klick weiter.

Viel Spaß!