Sonntagslinks

Zu den Feiertagen konzentrieren wir uns mal auf die guten Dinge. Im Bewegtbild oben gibt es zum Beispiel einen Vorgeschmack auf 15 Stunden der John-Peel-Sessions mit insgesamt 255 Tracks. Für alle, die auf der Suche nach einer sinnvollen Beschallung in der Post-Wham-Saison sind.

In einem Berliner Mietshaus drohte ein Kollateraleffekt durch Gentrifizierung. Das muss nicht immer schlecht sein, hätte in diesem Fall aber nicht gepasst. Statt jetzt traurig die Köpfe in den Sand zu stecken und der Larmoyanz zu fröhnen, haben die Mieter in die Hände gespuckt und eine Lösung gefunden. Viele Details liest man dort nicht, aber es klingt doch insgesamt für die Beteiligten recht zufriedenstellend. So soll’s sein.

Im Archiv der Zeit finden wir die Erkenntnis: Bücherliebhaber leben länger als Nichtleser. Im Schnitt sogar um fast zwei Jahre. Wie saisonal passend, gibt’s doch heute sicherlich das eine oder andere Buch geschenkt und in den kommenden Tagen auch Gelegenheit, da jeweils einen Blick hinein zu wagen. Oder zwei.

Noch einmal etwas Musik, zumindest im Metatext, der ganz lehrreich und unterhaltsam in Szene setzt, wie Ed Sheeran »Shape of You« schrieb.

Und falls jemand tatsächlich noch auf den letzten Drücker ein paar Tipps für möglichst stressfreie Feiertage sucht, hilft das Greater Goods Science Center doch gern. Wichtig ist halt vor allem: Bloß nicht stressen. Da kann man auch ruhig mal auf die Yogis hören.

Na dann: Frohes Fest.