In Folge 59 des Büchergefahr-Podcasts geht es mit Benjamin Spang um Abfallprodukte des Schreibens

Folge 59 des Büchergefahr-Podcasts

Reden wir doch mal über das Schreiben. Reden wir über das Plotten. Reden wir über Zielgruppenansprache. Und reden wir darüber, ob sich Schreiben und Marketing wirklich immer kategorisch unterscheiden und strikt voneinander trennen lassen. Oder ob Material für das Marketing nicht ganz nebenbei beim Schreiben mit anfällt und man es einfach nur aufmerksam mitbekommen muss. Denn das, was da ganz en passant entsteht, ist sehr wahrscheinlich eher kein Müll.

Für all das haben wir in Folge 59 des Büchergefahr-Podcasts passenderweise Benjamin Spang zu Gast. Er war in Folge 53 schon einmal zu Besuch, um Möglichkeiten des Social-Media-Marketings zu erörtern. Aber er ist eben auch Autor, schafft somit das, worum es im Marketing eigentlich geht: Texte, Bücher, Geschichten.

Viel Spaß beim Hören.