In Folge 57 des Büchergefahr-Podcasts erzählt Tatjana Kruse aus ihrem Autorenleben

Folge 57 des Büchergefahr-Podcasts

Vom Schreiben kann man nicht leben. Wie oft haben wir das zumindest schon gehört? Sehr wahrscheinlich oft genug. Dabei gibt es selbstverständlich Autoren, die offenbar auch leben können. Ist es für diese immer einfach? Sicher nicht. Kostet es Arbeit? Das ist wohl anzunehmen.

Aber reden wir doch am besten mit jemandem darüber, die es wissen muss: einer Vollzeitautorin. Konkret haben wir in Folge 57 des Büchergefahr-Podcasts Tatjana Kruse zu Gast, damit sie Einblicke in ihren Autorenalltag gibt. Wir reden jedoch auch über das Syndikat, über unterschiedliche Sichtweisen auf Buchentstehungsprozesse, über Gemeinsamkeiten zwischen Autoren und Chirurgen und nicht zuletzt auch über Lesungen.

Viel Spaß beim Hören!