Aus dem Regal: Sherlock Holmes und die Zeitreisenden

Cover Sherlock Holmes Das ist er: ein Teil der Beute des Gratiscomictages.

Von den Abrafaxen in den Mosaikheften in meiner Kindheit und den Asterixheften des Sohnes einmal abgesehen, bin ich bezüglich Comics recht unbelastet. Das ist natürlich sehr großartig. So neutral geht man schließlich selten an eine Lektüre heran.

Nun, ich stelle hiermit ganz objektiv fest: Dieses dünne Heftchen stellt die in letzter Zeit erschienenen Filme des Detektivs tatsächlich in den Schatten. Die Bildsprache ist wirklich noch düsterer, die blanke Gewalt glatt noch deutlicher. Das hätte ich gar nicht gedacht. Bei Mangas ist das wohl normal, hört man ja immer wieder. Aber in so Allerweltscomics? Hut ab. So ist das also. Eine interessante Welt, diese Comics.

Bei dieser dünnen Gratis-Leseprobe gibt es natürlich nicht die gesamte Geschichte. Das ist hier nur das sogenannte »erste Album«. Vielleicht sollte ich mir mal das vollständige Stück holen. Das könnte hier glatt einen Horizont erweitern.

Denn spannend ist die Geschichte. So ist es ja nicht.